Das Stück entstand als Auftragswerk für das Landestheaters Detmold. Das Theater suchte, fand aber kein Stück, in dem das Internet ebenso eine zentrale Rolle spielte wie die Sorgen und Probleme junger Menschen.
Im Jahre 2003 wurde der in Radebeul bei Dresden lebende Autor Peter Förster mit dem Auftrag, ein solches Stück zu schreiben, betraut.
Förster, der selbst drei Jahre am Dresdner Kinder- und Jugendtheater, später auch am Erfurter Theater Waidspeicher als Künstlerischer Leiter viel für junges Publikum gearbeitet hatte, der als Regisseur für das ZDF einen Kinderfilm gedreht und als Autor einen 90-Minuten Kinderfilm geschrieben hatte, stellte sich der Aufgabe mit Freude.
Dabei war es für ihn dramaturgisch die schwierigste Frage, wie man das “Internet“ auf die Bühne bringen kann. Man kann ein Klassenzimmer, einen Spielplatz, eine Wohnung auf die Bühne stellen, aber das Internet? Förster fand schließlich eine spannende und ebenso überzeugende Lösung. Mit den Sorgen junger Menschen kannte sich Förster sehr gut aus, seine Tochter war in der Zeit als er CONNECTED schrieb, gerade 13 Jahre alt und ebenso unbegreiflich, unausstehlich, hilflos und entzückend wie viele andere in diesem Alter auch.
Die Proben im GRABBE – HAUS des »Landestheaters Detmold begannen im April 2004. Peter Förster, der auch der Regisseur der Uraufführung war, holte sich mit seinem Inszenierungsteam zeitig Detmolder Kids in die Proben. An deren Reaktionen war ablesbar, dass das Stück bei den jungen Menschen sehr gut ankommen würde. Nach der Uraufführung am 4. Juni 2004 am Landestheater Detmold wurde das Stück bis zum Sommer 2005 mit großem Erfolg fast 30 mal gespielt. Als zweites Theater brachte die Landesbühne Sachsen-Anhalt in der Lutherstadt Eisleben das Stück im April 2005 zur Premiere. Dort läuft es noch erfolgreicher als in Detmold, 2006/2007 nunmehr schon in seiner dritten Spielzeit!
CONNECTED
von Peter Förster

Jugendstück für Menschen ab 12